Nähe Hamburg Lenny

Nähe Hamburg

Lenny
Mudii-Mischling, Rüde, kastriert, geb. ca. 2006, SH 45 cm, ca. 15 kg. Standort: Nähe Hamburg.
Er ist Intelligenz auf 4 Pfoten - einen pfiffigeren Hund als Lenny wird man lange suchen müssen. Lenny hat sein ganzes Leben in einer großen Hundegruppe gelebt. Jetzt im Alter merkt man ihm aber an, dass er das Leben im Rudel nicht mehr so genießt wie früher. Er sucht eher ruhigere Flecken auf oder hofft, daß sich jemand nur mit ihm beschäftigt. Tief in seinem Herzen ist er nämlich gar kein Macher, sondern butterweich. Er genießt jede Aufmerksamkeit und verfolgt einen mit seinen Blicken.
Lenny ist kein aufdringlicher Hund. Eher zurückhaltend, vorsichtig und sehr gut erzogen. Er würde niemals jagen oder einfach weg laufen. Am liebsten ist er immer ganz dicht bei seinem Begleiter.
Er war schon immer ein eher selbstständiger Hund, der immer genau da ist, wo es etwas interessantes zu entdecken gibt. Ausflüge und Wanderungen liebt er, und wenn dann ab und an noch mal ein Stöckchen oder ein Ball fliegt, ist er der glücklichste Hund der Welt.
Da Lenny es gewohnt ist, sich auf großen Flächen frei bewegen zu können, ist eine Wohnungshaltung für ihn nicht denkbar. Lenny braucht einen Garten, in dem er sich auch mal ein schattiges Plätzchen suchen kann. Ausflüge sind für ihn jedoch unerlässlich, da er trotz seines Alters – das man ihm kaum anmerkt – immer noch extrem neugierig ist. Er will alles sehen und erleben.
Andere Hunde sind für Lenny nur bedingt wichtig. Er verträgt sich mit jedem Hund, würde aber ein aktives Frauchen oder Herrchen, das viel mit ihm unternimmt, ganz für sich inzwischen schöner finden. Ein Traumhund und ein ganz besonderer Begleiter ist er auf jeden Fall!
Tierfreunde Niederbayern, Guntersdorf 8 • 84175 Schalkham (Landkreis Landshut), Telefon (0 87 44) 91 92 29 E-Mail: info@tierfreunde-niederbayern.de, www.tierfreunde-niederbayern.de
Auf dieser Website eingestellt im Dezember 2017. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.



[Drucken]

Nähe Hamburg Pimpus

Nähe Hamburg

Pimpus
Pudel, Rüde, kastriert, geb. ca. 2007, mit 4,5 kg Gewicht ein eher klein. Standort: Nähe Hamburg.
Pimpus lebte praktisch sein ganzes Leben in einem größeren Rudel und hat sich immer sehr wohl gefühlt.
Vor kurzem gab es jedoch während der Fütterung einen Zwischenfall mit einem großen Hund, Pimpus wurde gebissen. Eine Verletzung an der Halswirbelsäule musste danach aufwendig operiert werden. Aber er hat alles erstaunlich gut überstanden, es geht derzeit darum, dass er sich für einige Wochen schonen muss und nicht mit den anderen Hunden toben darf.
Getrennt von den Hunden weggesperrt zu werden, ist er nicht gewohnt - dagegen protestiert er lauthals.
Um weitere Zwischenfälle dieser Art zu vermeiden, sucht Pimpus nun ein neues Zuhause als Einzelhund, oder auch zu einem ruhigen Zweithund. Er ist mit absolut allem verträglich, würde sich aber auch über ungeteilte Aufmerksamkeit freuen.
Pimpus ist mit seinen 10 Jahren alles andere als ein "Alte-Leute-Hund"! Er ist es gewohnt, auf großer Fläche frei laufen zu können, so dass sein neues Zuhause auf jeden Fall einen Garten haben muss.
Da er immer mit großen Hunden unterwegs war, sind Strecken von 2 bis 3 Stunden überhaupt kein Problem für den kleinen Kerl. Er ist wirklich ein abenteuerlustiger kleiner Mann, der in seiner Vorstellung ganz groß ist und einfach immer dabei sein will. Flexileine und Co. sind so gar nicht sein Ding. Er ist gut ausgebildet und ein super Begleithund. Ein Pudel eben.
Tierfreunde Niederbayern, Guntersdorf 8 • 84175 Schalkham (Landkreis Landshut), Telefon (0 87 44) 91 92 29 E-Mail: info@tierfreunde-niederbayern.de, www.tierfreunde-niederbayern.de
Auf dieser Website eingestellt im Dezember 2017. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.


[Drucken]

22395 Hamburg Paul

22395 Hamburg

Paul
Name: Paul Rasse: Mischling Geschlecht: männlich geb.: 12 Jahre alt Größe: Schulterhöhe ca. 40 cm, 15 kg Kastriert: nein Andere Hunde: ja (s. Text) Katzen: lieber nicht Kinder: nein Handicap: Paul Pimmek ist ein etwa 40 cm hoher (Schulterhöhe) und ca 15 kg schwerer Mischling. Paul ist noch unkastriert. Er ist 12 Jahre alt, aber das merkt man ihm nicht an! Es ist ein geriatrischer Blutcheck gemacht worden, nachdem er für sein Alter enorm gesund ist. Eine Ultraschalluntersuchung wird nächste Woche vorsichtshalber auch noch gemacht, weil er einen leicht deformierten Hoden hat. Paul ist freundlich und interessiert gegenüber anderen Hunden, nur bei größeren Rüden hat er manchmal Angst, was er durch Knurren äußert. Aber er ist nicht auf Stress aus. Mit Menschen ist er freundlich, verschmust und verspielt. Vor Kindern hat er etwas Angst, da zieht er sich lieber zurück, bei Alkoholikern, die ihn bedrängen, kann er bellen und schnappen. Er liebt vor allem lange Spaziergänge, die sollten in seinem neuen Zuhause unbedingt gewährleistet sein! In Parks läuft er gerne frei, oder an sehr langer Leine. Er ist überall abrufbar, er jagt nicht, er interessiert sich nicht für Jogger, Radfahrer, Rollkoffer oder Skater. Einzig Katzen sprintet er leider gern kurz hinterher… Straßensicher ist er nicht. Außerdem hat er ein paar neuralgische Punkte und Eigenheiten. Die muss man beachten können, dann klappt das Zusammenleben wunderbar. Und mit zunehmendem Vertrauen lösen sie sich auch. Allerdings sollte er deshalb weder zu Kindern, noch zu Menschen ohne Hundeerfahrung. Ansonsten ist er von Anfang an gehorsam, anpassungsfähig und rücksichtsvoll. Er kommt besser mit Frauen klar als mit Männern, aber letzteres geht auch. Sein Herrchen ist zum Pflegefall geworden, und seine jet-zige Zwischenpflege ist leider, bei aller spontanen Liebe für den tollen Hund, momentan nicht in der Lage, Paul aufzunehmen.

Kontakt Ansprechpartner Andrea Funk Telefon 0173 – 5174297 Mail andrea.funk@salva-hundehilfe.de
Auf dieser Website eingestellt im April 2017. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]

23562 Lübeck Molly

23562 Lübeck

Molly
Unsere zauberhafte Molly kommt ursprünglich aus Bulgarien, wo sie den Großteil ihres Lebens an einer Kette verbracht hat und ist nun auf der Suche nach ihrem ganz großen Glück – einer eigenen liebevollen Familie.

Molly ist eine absolute Zaubermaus - sie ist sanft, lieb, ruhig, fröhlich und verträglich mit Mensch und Tier.
Sie liebt es sehr, zu kuscheln, im Garten in der Sonne zu liegen, sich zu wälzen und auf kleine Spaziergänge mitzukommen.
Sie fährt super im Auto mit und kann stundenweise prima alleine bleiben.
In dieser Zeit schläft sie genüsslich zusammengekuschelt in ihrem Körbchen.

Molly ist laut ihrem EU Pass 12 Jahre alt, ca. 45 cm groß und kastriert.
Zur Zeit bekommt sie Herztabletten und Tabletten zur Entwässerung, um ihr schwaches Herz zu unterstützen.
Sie lebt zur Zeit auf einer Pflegestelle in Lübeck.

Molly wird über die Initiative www.gluecksfelle.de mit Schutzvertrag und einer Schutzgebühr vermittelt.

Wenn Sie Ihr Herz an Molly verloren haben, melden Sie sich bei uns und wir arrangieren sehr gerne ein erstes Kennenlernen.

www.gluecksfelle.de
0178-8317985
nig01@gmx.de
Auf dieser Website eingestellt im April 2018. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]

23795 Bad Segeberg (Pflegestelle) Ben

23795 Bad Segeberg

Ben
Ben, Schäferhundmischling, ca. 10 Jahre, blind
Man sieht nur mit dem Herzen gut
Blinder, alter BEN sucht ein Zuhause
Obwohl BEN mit seinen ca. 10 Jahren nicht mehr der Jüngste und noch dazu blind ist, ist er doch ein agiler und entzückender Charmeur, der uns schon mehrfach zum Schmunzeln gebracht hat. BEN ist mittelgroß (ca. 50 cm) und ein zierlicher Schäferhundmix.
Innerhalb von wenigen Tagen taute BEN in seiner Pflegestelle auf und es stellte sich heraus, dass seine Blindheit für ihn selbst kein Handicap ist, er kann sich super schnell orientieren und anpassen. Er ist freundlich, verschmust, neugierig, aufgeweckt und Leckerlis sind das Größte für ihn. Mit Artgenossen kommt er gut zurecht und auch auf seinen Namen reagiert er schon bei einer vertrauten Stimme.
Wir wünschen uns für BEN eine liebevolle Familie, die sich nicht an seiner Blindheit stört, die eventuell schon Erfahrung mit einem blinden Hund und ein ebenerdiges Haus mit eingezäuntem Garten hat.
BEN hat in seinem vorigen Leben nicht viel kennenlernen dürfen, wahrscheinlich wurde er lange Jahre in Polen auf einem Hof gehalten und aufgrund seiner Blindheit als untauglich gewordener Wachhund einfach ausgesetzt. An der Leine geführt zu werden ist ihm völlig fremd, er bewegt sich dann keinen Meter. Doch auch ein alter Hund möchte und kann noch etwas lernen. BEN wird es seinen neuen Menschen, die ihm mit Liebe und Geduld entgegenkommen, danken.
________________________________________
Ben, der Ausbrecherkönig so beschreibt Grit, die Pflegemutti ihn lachend.
Ben findet irgendwie immer wieder einen Durchschlupf durch die Umzäunung. Obwohl Grit ihn so oft wie möglich genau im Auge behält, konnte sie bislang noch nicht herausbekommen, wie er das macht. Der Zaun ist oben schräg nach innen gekippt, er ist 40 cm in den Boden eingelassen, hat keine Löcher und doch schafft Ben es immer wieder, von einer anderen Stelle anzukommen, wenn Grit nach ihm ruft… mal vom Wald, mal von der Koppel und mal steht er vor dem Gehege und scheint zu sagen: „Nun lass mich doch endlich wieder rein!“ Eine reife Leistung für einen blinden Hund
Und wir hatten uns Sorgen darüber gemacht, er würde die Luke zum Innerbereich nicht finden!
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Vermittlung nur nach Vorkontrolle, gegen Schutzgebühr und mit Vertrag.
Wer mehr über unser liebes Lämmchen BEN erfahren oder ihn persönlich kennen lernen möchte, meldet sich bitte unter folgendem Kontakt:
Jake Hundehilfe
Jenny Burghold
Telefon: 04551- 9 33 00
Handy: 0172 – 170 41 28
mail: info@jake-hundehilfe.de
(Auf dieser Website eingestellt im Dezember 2014. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.)

[Drucken]

Nähe Kiel Olga

Nähe Kiel
Olga (53 cm, 8-10 J.)

Olga gehörte einer rumänischen Tierschützerin. Nach einem langen Leben
auf der Straße schien sie ein Zuhause gefunden zu haben. Aber die
Tierschützerin ist schwer erkrankt und jetzt hat Olga ihr Zuhause wieder
verloren. Sie lebte einige Monate in einer rumänischen Pension, bevor
sie nach Deutschland kommen durfte.

Olga ist eine Seele von einem Hund. Sie ist ruhig und bescheiden, geht
gerne Spazieren, möchte keine langen Wanderungen mehr. Sie ist eher der
gemütliche Typ, freut sich über einen weichen Schlafplatz oder einen
Platz in der Sonne. Olga kuschelt sehr gerne und ist freundlich mit
anderen Hunden.

Ob sie sich mit Katzen verträgt, konnten wir noch nicht ausprobieren.

Ein liebes altes Mädchen ist sie, dass nach all den Stationen in ihrem
Leben jetzt endlich ankommen und ein Zuhause haben möchte, in dem sie
bleiben darf.

Olga ist geimpft, gechipt, hat einen EU-Ausweis und kastriert. Sie lebt
auf einer Pflegestelle nahe Kiel.

Kontakt über:
Vagabonzi e.V.
Dipl. Biol. Kirsten Heinzel
Mühlenstraße 14a
24232 Schönkirchen
Tel. 04348 91 37 74
Mobil 0174 94 78 670

Auf dieser Website eingestellt im September 2018. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]

24103 Kiel Apollo

24103 Kiel

Apollo
Hallo,
darf ich mich vorstellen? Meine Name ist Apollo, ich bin ein 10 Jahre alter Kuschelbär und suche noch immer meinen Menschen.
Meine Geschichte begann vor 10 Jahren auf den Straßen Rumäniens. Ich wurde in der Einsamkeit geboren, meine Bestimmung einmal ein Haustier zu sein noch so fern. Angetrieben um für mein Überleben zu kämpfen, streifte ich durch die Gassen, immer auf der Suche etwas Essbares oder einen sicheren Schlafplatz zu finden. Die Winter waren hart, eisige Kälte zerrte an meinen Kräften und mein Körper schmerzte.
Menschen? Ja, die gab es. Sie warfen Steine nach mir und versuchten mich zu treten. Ich war ein Straßenhund, unerwünscht und lästig.
Dann sollte mein Leben eine drastische Wendung nehmen. Tierschützer nahmen mich in ihrem Tierheim auf. Was für euch Menschen vielleicht großartig klingen mag, ist für uns Hunde nur eine weitere Station auf unserem Leidensweg. Für meine Mahlzeiten war gesorgt, aber auch dort gab es niemanden, der die Zeit fand mit uns zu kuscheln oder gar spazieren zugehen. Es gab viel Streit mit meinen Artgenossen, jeder hatte das gleiche Schicksal hinter sich. Auf der Straße gilt das Recht der Stärkeren und da waren wir nun. 5 Hunde eingepfercht auf wenigen Quadratmetern.
Im September 2016 durfte ich auch diesen Ort verlassen und trat meine Reise nach Deutschland an. Was soll ich sagen? Mich erwarteten keine Gitterstäbe. Es gab Menschen, die mir ein richtiges zu Hause schenkten. Es nennt sich zwar* Pflegezuhause *, aber das ist mir egal. Ich bin mir ganz sicher, jetzt beginnt meine Zeit.
Voller Dankbarkeit bin ich sehr aufgeschlossen und freundlich den Menschen gegenüber. Ich genieße ihre Anwesenheit und möchte am liebsten die ganze Zeit bei ihnen sein. So viele Jahre hat mein Körper eine streichelnde Hand schmerzlich vermisst.
Die kleinen Menschen finde ich auch total interessant, ihnen begegne ich natürlich noch sanfter und sollten sie mir etwas zu wild werden, ziehe ich mich auf meinen Platz zurück und beobachte die glücklichen Seelen entspannt von dort.
Zu meinen Artgenossen habe ich leider kein so gutes Verhältnis. Meine Jahre im Zwinger waren wohl zu prägend und ich kann meine alten Verhaltensmuster nur schwer ablegen. Zu viele Jahre haben diese mich vor dem Tod bewahrt. Aus diesem Grund wünsche ich mir ein zu Hause für mich ganz allein.
Trotz meines Alters bin ich noch sehr daran interessiert Neues zu lernen. Meine Pflegemami sagt immer ich bin sehr intelligent. Ich beherrsche schon einige Grundkommandos wie „Sitz“, „Platz“, „Bleib“. Unsere gemeinsamen Spaziergänge finde ich richtig spannend, manchmal bin ich noch etwas aufgeregt da es da draußen SO viele neue Dinge gibt. Das Leinendigs akzeptiere ich auch und bin sehr bemüht nicht dran zu ziehen.
Wie es sich für einen Hund von meinem Format gehört verrichte ich draußen mein Geschäft. Ich genieße die Ruhe beim allein sein und begleite meine Menschen auch beim Autofahren.
Aufgrund meines Alters lässt langsam meine Sehkraft ein wenig nach und auch meine Zähne sind nicht mehr die besten. Manchmal scheint es so, als ob meine gebrochene Seele wirklich von den Menschen gesehen wird, das bereitet mir ein wenig Unsicherheit habe ich meine Maske von dem glücklichen immer freudigen Hund doch fast perfektioniert.
So meine lieben Menschen nun habe ich genug von mir berichtet. Ich hoffe diesen Text liest dieser EINE Mensch der nur für MICH bestimmt ist. Mir ist bewusst das wir beide nicht mehr sehr viel Zeit miteinander haben, aber schon Seneca sagte : „Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist viel Zeit, die wir nicht nutzen.“
Euer Apollo
Apollo wird kastriert,geimpft, entwurmt, gechippt und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 160€ mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose und Dirofilariose
Er befindet sich in 24103 Kiel auf Pflegestelle. Die Kontaktperson ist Melanie Plum, Tel. 0177-4006299
Seeelen für Seelchen e.V
Auf dieser Website eingestellt im Oktober 2017. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]

24214 Schinkel Juan

24214 Schinkel

Name : Juan
Geschlecht: männlich
Rasse: Podenco (mischling?)
Geboren: ca. 2005
Größe: ca. 40 cm
Kastriert: ja
Andere Hunde: ja
Katzen: vermutlich ja bei souveräner Katze
Kinder: vermutlich ja
Handicap: Zahnverlust oben
MMT : bei Ausreise
Aktueller Aufenthaltsort: ab 24.09.2018: 24214 Schinkel

Der sehr liebe alte Juan landete Mitte Juli 2018 im Tierheim in La Linea/ Spanien. Er wurde, wie so viele seiner Leidensgenossen, einfach „entsorgt“.

Juan wird auf ca. 12-14 Jahre geschätzt. Er hat im Oberkiefer fast keine Zähne mehr.
So ein alter Schatz sollte nicht im Tierheim sein und deswegen kommt er am 23.09. auf eine Pflegestelle in 24214 Schinkel in der Nähe von Kiel.

Hier erwarten ihn fünf Hunde, ein Kater, zwei Menschen und ein großer Garten.
Wir freuen uns auf Juan und wünschen uns für ihn Menschen mit Zeit und Lust, einem lieben, alten Rüden eine schöne Zeit zu ermöglichen.
Verwöhnen erwünscht!

Ein Update erfolgt nach seiner Ankunft!

Kontakt:

Andrea FUNK
SALVA Hundehilfe e. V.
0173 5174297
andrea.funk@salva-hundehilfe.de
Auf dieser Website eingestellt im August 2018. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]

24598 Heidmühlen JOSIE

24598 Heidmühlen

JOSIE * Cocker Spaniel * geb. 01.2007
Die zehn Jahre alte Cocker-Hündin - eine ehemalige Vermehrerhündin - wird seit Oktober 2017 von AuA betreut. Sie lebt derzeit in einer Pflegestelle in Gesellschaft mit anderen Hunden. Josie ist sehr verschmust, freundlich und menschenbezogen. An der Leine läßt sie sich gut führen, muß aber noch das eine oder Kommando erlernen. Josie verhält sich gegenüber anderen Hunden neutral. Mit der Stubenreinheit hatte sie anfangs Probleme - kein Wunder, sie kannte das aus ihrem bisherigen Leben nicht -, inzwischen klappt es aber immer besser.
Josie mußte nach einer medizinischen Untersuchung eine größere Operation über sich ergehen lassen. Die Milchdrüsen und eine Kastration standen an. Sie hat die Untersuchungen und Behandlung großartig und ganz tapfer überstanden, auch nach der OP verhält sie sich vorbildlich. Die Wunden verheilen gut und sie verfolgt aufmerksam, was um sie herum passiert.
Sie befindet sich derzeit in einer Pflegestelle in 24598 Heidmühlen (Schleswig-Holstein). Josie ist geimpft, gechipt und kastriert.

Im Tagebuch von Josie können Sie ihre Entwicklung in der Pflegestelle verfolgen und finden weitere Informationen und Bilder:
http://forum.ausrangiert-und-abgeschoben.de/viewtopic.php?f=27&t=10496

Kontaktdaten:
Ausrangiert und Abgeschoben e. V.
Homepage: www.ausrangiert-und-abgeschoben.de
E-Mail: stuart@ausrangiert-und-abgeschoben.de
Ansprechpartner: Stuart Anderson
Tel.: 0172 9309555
Auf dieser Website eingestellt im November 2017. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]

24601 Belau Sienna

24601 Belau

Sienna
Rasse:
Podenco-Mischling
Geschlecht:
weiblich
geb.:
ca. 2011
Größe:
ca. 40 cm
Kastriert:
ja
Andere Hunde:
ja
Katzen:
ja
Kinder:
ja, verständnisvoll
Handicap:
nein
aktueller Aufenthaltsort:
24601 Belau
Unsere Sienna hat einige Jahre in Spanien im Tierheim gelebt, bevor sie nach Deutschland zu ihrer Pflegefamilie ziehen durfte.
Sienna war schon immer etwas schüchtern und zurückhaltend. Bei ihrer Pflegefamilie sucht sie mittlerweile den Kontakt zu Menschen und genießt ihn dann auch sehr.
Sie lebt mit einem Rüden und zwei Hündinnen zusammen und versteht sich mit ihren Artgenossen sehr gut.
Sienna ist eine ruhige Hündin, die auch eine ruhige Umgebung benötigt.
Sienna braucht einfühlsame Menschen, die ihr Zeit lassen und ihr Sicherheit geben – gerne auch mit bereits vorhandenen Vierbeinern.
Sienna wohnt derzeit bei ihrer Pflegefamilie in 24601 Belau. Dort kann sie gerne besucht werden.
Falls Sie weitere Fragen haben und / oder unserer Sienna eine Chance auf ein schönes Zuhause für immer geben wollen, melden Sie sich doch bitte bei
Kontakt
Ansprechpartner
Andrea Funk
Telefon
0173 – 5174297
Mail
andrea.funk@salva-hundehilfe.de
Auf dieser Website eingestellt im Mai 2017. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]

25335 Elmshorn Arielle


Name: Arielle
Rasse: Mischling
Geb. ca.: 2008
Geschlecht: weiblich -kastriert-

Arielle ist als Fundhund zu uns ins Tierheim gekommen, daher wissen wir leider nichts über ihre Vorgeschichte.
Sie sucht hundeerfahrene Halter ohne Kinder , da sie bei fremden Menschen teilweise sehr unsicher ist. Bei ihren Bezugspersonen ist Arielle sehr anhänglich. Mit Artgenossen ist sie bedingt verträglich und möchte daher in ihrem Zuhause lieber Einzelhund sein. Auch sollten keine andern Haustiere im Haushalt leben. Alleinbleieben sollte für ein paar Stunden kein Problem sein hier klappt es gut.
Sie fährt gern Auto.
Arielle sucht Menschen, die sich Zeit nehmen sie kennenzulernen und ihr einen schönen Lebensabend schenken möchten.
Auf dieser Website eingestellt im Februar 2016. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.
Tierheim Elmshorn
www.tierheim-elmshorn.de
Pamela Popp
info@tierheim-elmshorn.de
Tierschutzverein Elmshorn und Umgebung e.V.
Justus-von-Liebig-Strasse 1; 25335 Elmshorn
Tel: 04121/84921, Pinneberg VR688 EL



[Drucken]

25335 Elmshorn Murphy

25335 Elmshorn

Name: Murphy
Rasse: Mischling
Geb. ca. am: 20.10.2004
Geschlecht: männlich-kastriert-

Murphy ist ein gesetzter älterer Herr, der aber durchaus noch zu sportlichen 5 Minuten in der Lage ist. Gemütliche Spaziergänge mit seinem Menschen findet Murphy toll. Hier bei uns lebt er in einer Altherren-Gruppe und ähnlich wie es uns Menschen miteinander geht, ist die Sympathie zwischen ihm und seinen Artgenossen unterschiedlich ausgeprägt. Wie sich das für einen Hund seiner Couleur gehört, hat Murphy seine eigenen Ansichten dazu, wer wann welche Entscheidung trifft. Oder auf gut deutsch: Murphy ist kein blinder Befehlsempfänger. Er hat durchaus seinen eigenen Kopf und im Zweifelsfall braucht man gute Argumente, um ihn umzustimmen. Als Kuscheltier ist Murphy nicht geeignet, aber als Hundepersönlichkeit an der Seite eines hundeerfahrenen Menschen würde er bestimmt noch einmal aufblühen.
Auf dieser Website eingestellt im Februar 2016. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

Tierheim Elmshorn
www.tierheim-elmshorn.de
Pamela Popp
info@tierheim-elmshorn.de
Tierschutzverein Elmshorn und Umgebung e.V.
Justus-von-Liebig-Strasse 1; 25335 Elmshorn
Tel: 04121/84921, Pinneberg VR688 EL

[Drucken]

25436 Tornesch Amy

25436 Tornesch

Amy
Rasse:
Schäferhund (-Mischling)
Geschlecht:
weiblich
geb.:
ca. 2007
Größe:
ca. 50 cm / derzeit 20 kg
Kastriert:
ja
Andere Hunde:
ja
Katzen:
nein
Kinder:
ja, größer und vertraut im Umgang mit Hunden
Handicap:
nein
aktueller Aufenthaltsort:
25436 Tornesch
Die hübsche Amy haben wir aus einem rumänischen Shelter gerettet, in dem die Hunde weder genug Futter noch Wasser haben und völlig ungeschützt in Dreck und Nässe leben. Tierschüt-zer aus Rumänien haben sie in ihr Schutzcamp übernommen, um sie ein wenig zu päppeln und mit den nötigen Impfungen zu versorgen, damit Amy die Reise nach Deutschland antre-ten konnte.
Amy lebt in einer Pflegestelle, wo sie lernt, dass sie auch Vertrauen zu Menschen haben kann. An der Leine läuft sie schon sehr gut, ist stubenrein und bleibt ohne Probleme alleine zu Hau-se. Hat sie erst einmal Vertrauen gefasst, dann ist sie eine sehr anhängliche Hündin, die viele Streicheleinheiten genießt. Überhaupt ist Amy eine ganz besonders gelehrige Hündin, die stets versucht, alles richtig zu machen.
Der Tierarzt in Rumänien hat Amy auf 10 Jahre geschätzt. Da sie sich keinesfalls wie ein alter Hund benimmt, sondern im Garten rumtobt und auch aus dem Stand hoch springt, schätzen wir sie eher jünger ein. Wer Amy ein Zuhause schenkt, bekommt keinen alten Hund, sondern eine aufmerksame und bewegungsfreudige Hündin, die sehr gerne lange Spaziergänge unter-nimmt.
Katzen sollten nicht im neuen Zuhause sein, die jagt sie.
Nun suchen wir Menschen, die nicht erwarten, dass Amy ihnen gleich entgegenspringt, son-dern die nötige Geduld haben, ihr Vertrauen aufzubauen.
Amy ist durchgeimpft, entwurmt und bereits kastriert und wird nur gegen positive Vorkon-trolle und Schutzvertrag vermittelt.
Amy kann, nach Absprache, bei ihrer Pflegefamilie in 25436 Tornesch gerne besucht werden.
Kontakt
Ansprechpartner
Andrea Funk
Telefon
0173 – 5174297
Mail
andrea.funk@salva-hundehilfe.de
Auf dieser Website eingestellt im April 2017. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]

25704 Nindorf Guapo

25704 Nindorf, SH

Guapo, Mischling,
Geb. 05/2007, ca.40 cm, 10kg

Unser kleiner Herzensbrecher sucht dringend seine Menschen. Ein Zuhause, wo er als alleiniger Prinz für immer bleiben darf und sein Mensch viel Zeit für den Hundeschatz hat, Guapo ist nicht gerne alleine.

Schweren Herzens muss sich seine Pflegemama von Guapo trennen. Guapo lebt in einer Familie mit zwei weiteren Hündinnen, die nicht kastriert sind und er ist es auch nicht. Das stresst Guapo hormonell sehr und besonders der einen Hündin und der Rest der Familie. Guapo hat mittlerweile einen Hormonchip gesetzt bekommen, da wir ihm eine Narkose in seinem Alter nicht zumuten wollen.
Guapo ist sehr anhänglich und liebt es alleine bekuschelt zu werden!
Guapo ist super fit, braucht keine Medikamente (von seinem Bandscheibenvorfall der Jahre zurückliegt ist nichts mehr zu merken), er mag Katzen und Kinder und versteht sich mit allen Hunden, liebt Spaziergänge und “ fegt“ über die Felder, so die Pflegemama.

Wichtig! Guapo braucht ein Zuhause mit Garten, da er als Hundesenior regelmäßig Pipi machen muss. Die Nacht hält der kleine Hundemann gut durch.

Guapo ist so liebenswürdig und liebenswert! Wer ist standfest und möchte gemeinsam mit Guapo glücklich werden! Guapo kann in 25704 Nindorf besucht werden.

Guapo’s Link:
http://www.tierschutz-lemuria.de/index.php?ID=ruuml;den&open=12&hid=2657
Verena Kosel
0177.4637967
verenakosel@tierschutz-lemuria.de
Auf dieser Website eingestellt im Mai 2017. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]